Anlässlich des 20-jährigen Bestehen der Praxis fera wird ab 10. August 2019 meine Arbeit MYSTERIEN in den Praxisräumen zu sehen sein.
Ich freue mich, dass ich zu den Gewinnern des Wettbewerbs zum Thema “Colors” auf der renommierten Fotografie-Plattform LIFE FRAMER gehöre.

Sechs meiner Arbeiten werden im Rahmen von zwei einwöchigen Gruppenausstellungen Before | After in der SKIZZA Galerie in Jerusalem gezeigt.

Eröffnungen am 07. und 15.09.2016 um 19:30

SKIZZA Gallery
Derech Hebron 12
93542 Jerusalem

Ausstellung
Halina Hildebrand | Peter Oehlmann

Verlängert bis 16. April 2016!
04.03. bis 03.04.2016

Eröffnung am 03.03.2016 um 19 Uhr

Do / Fr 15 bis 20 Uhr
Sa 12 bis 16 Uhr
An den Osterfeiertagen geschlossen

Atelier für Photographie
Christburger Str. 18
10405 Berlin

Jörg Steinbach
+49 173 952 49 82
atelier-fuer-photographie@gmx.de

Malerei und Fotografie im Dialog
Michail Schnittmann ‒ Halina Hildebrand

Zur Eröffnung am 28.2.2014  um 19 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Ausstellung vom 2.3. bis 11.5.2014

studio im hochhaus
Zingster Straße 25
13051 Berlin

Ausstellung
in Zusammenarbeit mit Ralph Hildebrand

Eine Ausstellung über Neukölln ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Es sind Fragmente, die sich aufgrund ihrer Pointiertheit dazu eignen, die Vielstimmigkeit einer komplexen und oft auch widersprüchlichen Wirklichkeit immer wieder neu zu umkreisen und neu zu betrachten.

Eröffnung am 2. November 2013 um 18:00
im Creativ-Centrum Neuköllner Leuchtturm
Emser Straße 117, 12051 Berlin.
Die Vernissage findet im Rahmen des Kulturfestivals NACHTUNDNEBEL statt.
Ausstellungsdauer bis 20. Dezember 2013

Neukölln ist hier

Buchprojekt
in Zusammenarbeit mit Hildebrand Projects

Neukölln ist das neue Zentrum der Kreativwirtschaft. Kreative vieler Nationalitäten, aller Altersgruppen treffen sich, arbeiten zusammen, bilden Projekt- und Arbeitsgruppen und werden zu einem Motor der Veränderung in diesem Stadtteil.

Möglich wird das durch vielfältige Initiativen und Programme, die im Wesentlichen darauf ausgerichtet sind, Netzwerke und Communities  auf- und auszubauen. Das geht nur, wenn Menschen was machen. Genau denen ist das Buch gewidmet, und ich habe sie porträtiert.
Es geht nicht um eine Chronik. Es geht um eine lebendige Darstellung der Protagonisten und Ereignisse, die aus meiner Sicht für das Erreichen der Ziele wichtig waren.

Das Buch erscheint Mitte November 2012 im Blurb Bookshop.

 

LA 54 Vanishing? – Das Buch

Das Buch zur Ausstellung kann unter folgenden Links im Blurb Bookstore als Soft- oder Hardcover bestellt werden.

>> Hardcover

>> Softcover

Das LA 54, eine alte Brauerei in Friedrichshain, ist ein Ort, der für das Berlin der Künstler steht, der den Charme dieser Stadt
widerspiegelt, der Inspiration, Begegnungsstätte und Zuhause ist. Morbid, von der Zeit gezeichnet, dem Verfall gewidmet.
Geht auch diese Ära zu Ende?
Halina Hildebrand hat sich in diese Situation hinein gefühlt. Ihre Bilder zeigen die Melancholie und die Schönheit des Ortes und
der Menschen, die sich hier verwirklichen konnten, die aus dem LA 54 einen beliebten Treffpunkt machten:
mit Musik, Ausstellungen und Performances.

Die Ausstellung findet in Berlin, LA 54, Landsberger Allee 54, im 2. Stock in den Räumen von Javier Ramirex statt.

 

“Die von Halina Hildebrand portraitierten Menschen sind nicht ganz wie Du und ich. Sie sind mehr oder weniger deutlich neben der Spur oder korrekt gesagt: geistig behindert.

Aus der Fotografiegeschichte kennt man dieses Sujet von moralisch integeren, sozial engagierten Reportagen oder – in der Autorenfotografie – vom Topos des Freaks, als Ausdruck eines verstörten bis verzweifelten Unbehagens an der Gesellschaft und der eigenen Rolle in ihr. Hildebrands Bilder balancieren subtil zwischen diesen Polen und bleiben dabei vor allem eines – Portraits, der Persönlichkeit der Dargestellten verpflichtet, doch in ihren besten Arbeiten weit darüber hinausweisend.”

Peter Oehlmann (BerlinPhotoWorkshops)

 

 

Halina Hildebrand
GedankenGänge
Gesundheitsamt Pankow, Grunowstraße 8-11, 13187 Berlin,
Montag bis Freitag 9 – 18 Uhr, bis 10. August 2011